Kochen in der Krise

Ihr lieben,

hier stelle ich von Montag bis Freitag Rezepte für leckere Gerichte ein, die ihr auch schon in meinem Cafe gegessen habt oder auch noch essen werdet 🙂

Außerdem schreibe ich unter die Rezepte den Einkaufszettel.

Im Grunde ist das nichts anderes als mein Alltag noch vor 2 Wochen . Nun hat sich alles verändert, die Küche vom Cafe Kardamom und Co bleibt kalt aber ich kann euch helfen und versorge euch  jeden Tag mit einfachen Rezepten. Die Rezepte sind in jedem Fall fleischlos. Oft auch vegan, glutenfrei. Ich werde alles kennzeichnen.

Die Rezepte für das Mittagessen stelle ich unter das FRÜHSTÜCK PORRIDGE Rezept ein.

Alles wird mit Ghee oder Kokosöl( vegane Version) zubereitet . Bitte kein Olivenöl zum braten verwenden, der Rauchpunkt von Olivenöl beträgt nur 180 Grad und es entwickeln sich Toxine, wenn ihr das Öl zum braten benutzt.

Ghee könnt ihr kaufen oder auch selbst herstellen. Es ist ganz einfach und dauert ca 20 Minuten. Das Rezept stelle ich auch die Seite “ Kochkurse “ für euch ein.

Bitte achtet auch auf die Zufuhr von Omega 3 Fetten. Ein absoluter Booster ist Leinöl/ kaltgepresst.

Leinöl mit Quark ist ein Fest für eure Zellen.

FRÜHSTÜCK PORRIDGE: Zutaten für 1 Person;

3EL  zarte Haferflocken,  Pflanzenmilch (geht natürlich auch mit Milch), 1TL Kokosöl, 1/2 TL Zimt.

Kokosöl im Topf auslassen den Zimt hinzufügen, alles bei kleiner Hitze. Die Haferflocken hinzugeben und mit Pflanzenmilch bedecken. Alles unter Rühren aufkochen, Herd ausstellen, den Topf mit Deckel abdecken und ca 2 Minuten quellen lassen. In der zeit schnippelt ihr Obst/ Äpfel, Birnen Bananen, Datteln oder Rosinen, Nüsse. Alles auf was ihr Lust habt. Ihr gebt alles in den Topf, rührt es um und Voila FERTIG ist euer Frühstücks Porridge. Ihr könnt frischen Ingwer und oder frischen Kurkuma über da Porridge reiben.

Ihr könnt Haferflocken austauschen mit Hirse (dauert aber länger, ca 15Minuten) oder Buchweitzengrütze und Wasser, dann habt ihr die Glutenfreie Version. Ihr könnt auch gefrorene Waldbeeren hinzufügen, dann schmeckt es sehr frisch. Also, kreativ sein, nur Mut!

 

Mittagessen, Freitag 27.03.2020

Zutaten (Für ca. 4 Personen)

Reis

2 Tassen Reis

4 Tassen Wasser

Saft von 1 Zitrone

Salz

Linsencurry

1 Stange Lauch

300g Brokkoli

400g stückige Tomaten

200g rote Linsen

200g Kichererbsen

2 Knoblauchzehen

3 EL Tomatenmark

1 EL Kokosöl

1 Dose Kokosmilch (ca. 400ml)

250ml Wasser

ggf. ein Bund frischer Koriander

¼ TL Kreuzkümmel

¼ TL Kurkuma

¼ TL Ingwer

Salz & Pfeffer

 

Zubereitung (Reis)

– Wasser und Saft 1 Zitrone in einen Topf geben und Salzen.

– Reis dazu geben und ca. 15 Minuten (je nach Sorte) bei geringer Hitze köcheln lassen.

 

Zubereitung (Linsencurry)

Gemüse waschen, Lauch in Ringe schneiden und den Brokkoli in kleine Röschen

schneiden.

Knoblauch schälen, fein hacken

1EL Kokosöl im Topf auslassen, die Gewürze hinzugeben und bei geringer Hitze kurz anrösten.

Knoblauch dazugeben und glasig rösten, dann das Gemüse hinzugeben und alles gut verrühren.

Kokosmilch und Wasser eingießen, Linsen, Kichererbsen abwaschen und in den Topf geben.

Tomaten und Tomatenmark zu dem Curry geben.

Korinader abwaschen, trockenschütteln und kleinschneiden. Vor dem Servieren auf das Curry geben.

Einkaufszettel

1 Stange Lauch

300g Brokkoli

400g stückige Tomaten

200g rote Linsen

200g Kichererbsen

2 Knoblauchzehen

3 EL Tomatenmark

1 EL Kokosöl

1 Dose Kokosmilch (ca. 400ml)

ggf. ein Bund frischer Koriander

¼ TL Kreuzkümmel

¼ TL Kurkuma

¼ TL Ingwer

Packung BasmatiReis

1 Zitrone

 

 

 

Kathrin Hanelt | Bad Camberg | 06434/9053510